Anglerverein Bautzen 1965 e.V.


attraktiv, lebendig, und engagiert für Hobby, Natur und Umwelt

Wir begrüssen Sie herzlich auf unserer Seite - (fast) immer aktuell - klicken Sie sich mit Spaß durch

Zuletzt aktualisiert am 23.09.2016    Lehrgänge konkretisiert

27.09.2016 Einige Anmerkung zum Räucherfest

Da der Tag des Bautzener Räucherfisches (03.10.) diesmal auf einen Montag fällt,und dennoch arbeitsfrei ist (yippi!) hatten wir das dazu passende Fest auf den Samstag, den 01.10.2016 vordatiert. Damit haben wir erneut unsere Familienfreundlichkeit nachgewiesen.

Soweit, so klar. Es wird wieder ausreichend zu Essen und zu Trinken geben. Zu Essen natürlich Fischvariationen. Ein kleines Geheimnis sei schon mal verraten: Wir werden erstmalig kalt gräucherten Lachs genießen können. Manfred ist seit heute morgen ernsthaft damit befasst.  Und zu Trinken - schauen wir mal. Der Vorrat muss reichen.

Wer SEINE EIGENEN FISCHE geräuchert wieder mitnehmen will, muss diese vorbereitet zum Aufhängen und möglichst trocken bis spätestens 9.00 Uhr am Ofen auf dem Vereinsgelände haben!

Wir räuchern nur angemessene Stückzahlen bis 12 Einzelfische / Mitglied in Portionsgröße bis ca. 400 Gramm, also bevorzugt Forellen und Fischstücke, jedoch KEINE AFROWELSE und AALE.

Die Einschränkungen sind keine böse Willkür, sondern Erfahrungen aus nicht zu erbringender Qualität des Ergebnisses.

Verschiedene Fische benötigen einfach verschiedene Temperaturen und Verweildauern im Ofen, die wir an einem solchen Tag, wo es um Menge geht, nicht realisieren können.

Was wir aber realisieren können, ist ein vermutlich wieder sehr schöner Herbsttag (das muss der liebe Gott machen) mit frisch geräuchertem Fisch (das machen wir dann schon), geselligem Beisammensein, guten Gesprächen und verwöhnten Geschmacksknospen auf der Zunge.

Euer Vorstand

Fisch des Jahres 2016  ist der Hecht (Esox lucius).

Was für ein Prachtexemplar!

Der Hecht ist in Deutschland weit verbreitet und kommt vom Kleingewässer bis in die Rüganer Bodden in vielen verschiedenartigen stehenden und Fließgewässern vor. Er ist der 2. größte heimische Raubfisch und als "Augenjäger" an eine gute Sichtigkeit des Gewässers gebunden. Regelmäßig werden Exemplare von über einem Meter Länge gefangen - Alles weibliche Tiere, die deutlich größer und schwerer, als   die männlichen Vertreter werden. Mehr als 1.20 Meter Länge und ein Gewicht bis 20 kg sind ausnahmsweise möglich. Jan Gebhard aus Bautzen hat vor Jahren einen solchen "Kracher" im Peenestrom gefangen. Wen die Geschichte interessiert, der klicke HIER.

Weitere Details zum Fisch des Jahres 2016 findest Du hier.

Der Anglerverein Bautzen 1965 e.V. hat sich am 7. Februar 1993 unter der Reg.-Nr. VR 427 in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Bautzen eintragen lassen und ist ein gemeinnütziger Verein mit ca. 200 Mitgliedern, überwiegend aus Bautzen und der umliegenden Region. Unser Verein existiert schon seit 1965 und ist seither dem DAV, später dem AV "Elbflorenz" Dresden  angegliedert. Auf diesen Seiten findest Du viel Wissenswertes von, um und über den Verein, seine Mitglieder und deren Engagement für eine intakte Natur und ein traumhaftes Hobby.

Die Talsperre Bautzen ist in unserer Region das Angelrevier Nr. 1. Wir besitzen dort 1 Bootsliegeplatz und ein 22.000 qm großes Vereinsgrundstück. An dessen Vervollkommnung arbeiten wir ständig. Inzwischen ist unser "Anglertreff" auch wirklich einer geworden, die Räucher-Grill-Kombi schon vielfach genutzt und das Umfeld weiter nachhaltig verschönert worden. Unser Projektleiter arbeitet mit seiner kleinen Mannschaft ständig an der weiteren Ausgestal-tung.2015 war unser 50-jähriges Vereinsjubiläum das Hauptereignis. Alle Mitglieder waren mit ihren Partnern eingeladen, das Ereignis gemeinsam zu feiern. Die dabei waren, werden sich wohl noch lange gern daran erinnern.

Wir sehen nun gespannt der Saison 2016 entgegen, in der wir auch mit dem Vereinsboot noch etwas ändern wollen.